Top 10 – Was gehört in den Touren-Trinkrucksack

Trinkrucksack mit Inhalt

Mein Trinkrucksack mit dem Top10 Inhalt, der immer dabei ist.

Ohne eine Top 10 Liste kommt heutzutage ja keine Webseite, die was auf sich hält aus 😉 Daher gibt es von mir natürlich auch eine. Und zwar mit den wichtigsten Sachen, die ich eigentlich auf jeder Mountainbike-Tour im Trinkrucksack dabei habe.

Oft habe ich auch noch andere Dinge dabei, aber die wechseln hin und wieder oder fallen unter Kleinkram. Eventuell erweiter ich die Liste mal irgendwann und führe auch die kleineren Dinge wie Traubenzucker, Geld, Riegel und Kugelschreiber auf. Auch wenn es hier speziell um Mountainbike Equipment geht und der Bezug zum Trinkrucksack nur bedingt besteht, hoffe ich, dass die Liste für den ein oder anderen nützlich ist.

Werbung

1. Trinkblase

Zu aller erst natürlich meine Trinkblase. Es ist ein Deuter Streamer mit zwei Liter Fassungsvermögen. Im Amazon Link ist schon das neuere Modell zu sehen mit dem Clip am Schlauchende, wodurch sich der Schlauch auf Knopfdruck von der Trinkblase lösen lässt. So komfortabel geht es bei meinem Vorgängermodell noch nicht, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden damit. Es gibt den Streamer auch in einer drei Liter Variante, allerdings komme ich mit meinen zwei Litern eigentlich immer gut aus. Im Zweifel habe ich auch immer ein paar Euro dabei, um die Blase wieder füllen zu können, aber das musste ich bis jetzt noch nie.

2. Flickzeug

Flickzeug gehört natürlich in jeden Mountainbike Rucksack, oder gibt es hier jemanden der bisher ohne Zwangspause durch einen platten Reifen ausgekommen ist? Auch Dich wird es irgendwann erwischen! 😉 Alternativ gibt es auch diese selbstklebenden Patches, aber die kleine grüne Kiste habe ich trotzdem immer dabei, weil die Reifenheber da drin sind. Achte beim Kauf darauf, dass es sich um das Flickzeug für Mountainbikes handelt. Die Flicken sind dicker und dementsprechend widerstandsfähiger.

3. Ersatzschlauch

Sollte der Reifen mal nicht mehr zu retten sein, oder man ist gerade zu faul das Loch zu suchen und zu flicken, kann man natürlich auch gleich den ganzen Schlauch auswechseln. Ein Schlauch kostet weniger als fünf Euro und ist oftmals schneller gewechselt, als ein Loch geflickt. Ich habe ihn zur Sicherheit auf jeden Fall immer dabei.

4. Luftpumpe

Wer seinen platten Reifen geflickt oder den Schlauch gewechselt hat, braucht natürlich auch wieder Luft. Meine Luftpumpe habe ich damals günstig im Rose Lagerverkauf erstanden und bin bisher sehr zufrieden damit. Sie ist klein und leicht und fällt im Rucksack kaum auf, da dieser eine extra Aufbewahrungstasche dafür hat. Definitiv ein Kriterium bei der Entscheidung für einen Mountainbike Trinkrucksack. Wichtig ist auch, dass sie sowohl Autoventile als auch Sclaverand (französische) Ventile aufpumpen kann.

5. Leatherman

Mein absolutes Lieblingstool und das nicht nur beim Biken. Das Ding ist wirklich der Knaller und man(n) muss ihn einfach haben 😉 Das Letherman Skeletool besteht aus einer Spitzzange, einem Drahtschneider, einem Messer, Bithalter inkl. 2 doppelseitiger Bits, Flaschenöffner und Karabiner. Mit dem Nylonhalter ist der Letherman gut am Gürtel zu befestigen, aber bei Touren kommt er natürlich in den Rucksack. Er hat mir schon oft bei kleineren Reperaturen am Bike geholfen und auch bei meiner aktuellen Kernsanierung habe ich ihn immer in der Tasche. Absolutes MUST-HAVE!

6. Topeak Mutlitool

Neben dem Letherman mein zweiter unverzichtbarer Helfer. Er hat so ziemlich alle Werkzeuge an Board, die man am Fahrrad benötigt. Auch zuhause greife ich nur selten auf die Werkzeugkiste zurück und nehme erst mal nur diesen kleinen Alleskönner mit nach draußen. Wichtig war mir, dass mein Multitool auch über einen Kettennieter verfügt. Bislang hatte ich das Glück von einer gerissenen Kette verschont zu bleiben (auf Holz klopf), aber man kann ja nie wissen. Der wartungsmäßige Wechsel der Kette letzten Sommer war aber auch schnell mit dem kleinen Ding erledigt.

7. Regenjacke

Die Regenjacken wiegen heutzutage ja nur noch ein paar Gramm und lassen sich auf die Größe eines Tennisballs zusammenfalten. Also kein Grund darauf zu verzichten. Auch wenn die Sonne zu Beginn der Tour vom Himmel strahlt, kann man nie wissen, wie es drei Stunden später aussieht. Zudem kann man sie auch als Windjacke bei Abfahrten nutzen oder einfach zum wärmen, wenn es gegen Abend etwas auffrischt. Platz und Gewicht sind auf jeden Fall kein Grund sie nicht mitzunehmen. Meine habe ich vor einiger Zeit beim Rose Lagerverkauf erstanden, aber auch ansonsten sind sie nicht allzu teuer. Ich habe mal ein vergleichbares Modell bei Amazon rausgesucht. Sicherlich auch eine gute Investition für den Lauf-Trinkrucksack.

8. Erste Hilfe Kit

Ein erste Hilfe Set sollte man immer dabei haben. Ich habe dieses Tatonka Set vor einiger Zeit bei Amazon bestellt und schon das ein oder andere Pflaster darin nachgefüllt. Auch hier gilt wieder, Gewicht und Platz sind kein Grund es nicht mitzunehmen. Kleinere Verletzungen lassen sich so zumindest erst mal versorgen und vor Dreck schützen. Enthalten sind Pflaster, Verbandpäckchen klein, eine Kompresse, eine Zeckenzange, eine Rolle Heftpflaster und Wundpflaster.

9. Sonnencreme

Ich gehöre zu den Leuten, die oft morgens losfahren und in der sanften Morgensonne vergessen, sich mit Sonnenschutz einzucremen. Am Mittag kommt dann auf dem Berg die Überraschung. Darum bin ich froh, dass ich immer eine kleine Reisepackung Sonnencreme im Rucksack habe. Würde ich sie an schlechten Tagen rausnehmen, würde ich natürlich auch vergessen, sie an guten wieder rein zu tun 😉 Daher bleibt sie grundsätzlich drin. Die kleinen Packungen gibts bei DM oder Müller in bei den Reiseartikeln.

10. Brunox

Wenn mich eins auf der Tour so richtig nerven kann, dann sind es quitschen oder knarrende Geräusche am Bike. Wenn ich damit zwei, drei Stunden durch die Gegend fahren müsste, würde ich verrückt werden. Darum habe ich immer die kleine 100ml Kanne Brunox dabei, um mal schnell für Abhilfe zu sorgen. Zuhause kann man sich dann wieder in Ruhe und ordentlich um den lärmenden Störenfried kümmern. Brunox sorgt zwar schnell für Ruhe, ist aber nicht immer das optimale Dauer-Schmiermittel.

Top 10 – Was gehört in den Touren-Trinkrucksack: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,75 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.

Loading...Loading... Autor:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

«   »