Mit dem Trinkrucksack auf Hüttentour beim Wandern

Mit dem Trinkrucksack wandern?

Klassischerweise stellt man sich den Wanderer (oder die Wandernde) vor, wie er oder sie eine Rast einlegt, die Brotzeit auspackt und dazu den Tee aus der Thermoskanne trinkt und das Wasser aus der Flasche. Aber wer selbst schon einmal gewandert ist, der weiß aus Erfahrung, dass es nicht wirklich praktisch ist, den Rucksack immer abzunehmen, um einen Schluck zu trinken. Und auch die Flasche in der Seitentasche ist nur bedingt praktisch und benötigt immer noch mindestens eine Hand, wenn man denn mit der Hand überhaupt so einfach hinkommt.
Ein Trinkrucksack empfiehlt sich also auch beim Wandern, da dann die Stöcke nicht aus der Hand gelegt werden müssen und zudem keine Flasche ungünstig in den Rücken drückt oder den Rucksack schief hängen lässt. Und da der Rucksack beim Wandern lange auf dem Rücken bleibt, ist Tragekomfort hier oberste Priorität.

Trinkrucksack oder Trinksystem – was empfiehlt sich beim Wandern?

Bei einer kürzeren Distanz genügt beim Wandern ein Daypack, das neben dem Trinkwasser noch Platz für Regenschutz, eine Karte, die Brotzeit und diverse andere Dinge bietet. Trinkrucksäcke sind in den verschiedensten Größen zu haben, bis hin zum 20 oder 30 l Rucksack (z.B. der Camelbak Cloud Water oder der Race-Pro 30 von Inov 8).
Wenn es aber nicht bei einem Tagestrip bleiben, sondern auf Hütten-oder Trekkingtour gehen soll, dann empfiehlt es sich, auf ein Trinksystem zurückzugreifen. Die modernen Trekkingrucksäcke sind heute in der Regel alle mit einem Fach für ein Trinksystem versehen sowie auch einer Öffnung, aus der der Trinkschlauch ausgeführt werden kann. Viele Hersteller von Rucksäcken, wie zum Beispiel Deuter, bieten auch gleich eigene Trinksysteme an, die sich in ihre Rucksäcke bestens integrieren lassen. Natürlich kann aber auch anderes Trinksystem, zum Beispiel von Platypus oder Camelbak, verwendet werden, dass sich ebenso leicht integrieren lässt.
Wie viel Liter hineinpassen sollten, hängt von der Länge der Tour ab, bis wieder Frischwasser nachgefüllt werden kann. Aber beim Wandern darf es ruhig eine größere Trinkblase sein.

Werbung

Qualität des Trinkrucksacks beim Wandern und weitere Tipps

Beim Wandern wird der Trinkrucksack über viele Stunden getragen und beinhaltet zusätzlich zum Gewicht des Trinkwassers auch das Gewicht des übrigen Gepäcks. Daher ist ein Rucksack von hochwertiger Qualität ein Muss, der auch aus abriebfestem Stoff sein sollte und auf jeden Fall über ein hochwertiges Tragesystem verfügen muss.
Zur Pflege des Trinkrucksacks gehört die selbstverständliche regelmäßige Reinigung. Als Tipp empfehlen machen Benutzer von Trinkrucksäcken ein wenig Salz ins Wasser zu geben (wobei es wirklich ein wenig sein sollte), damit der Schlauch nicht so schnell gereinigt werden muss.

Mit dem Trinkrucksack auf Hüttentour beim Wandern: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...Loading... Autor:

2 Gedanken zu “Mit dem Trinkrucksack auf Hüttentour beim Wandern

  1. Glück auf,
    ich durchforste zur Zeit das Internet auf der Suche nach dem richtigen Trinkrucksack für meine Tages- und Mehrtagestouren auf dem Rad. Also ca. 5 Stunden täglich. Welches Volumen und Menge wäre da wohl angebracht. Für Kleidung und sonstiges Gepäck Habe ich gute Satteltaschen.
    Vielleicht haben Sie einen Tipp für mich.

    Königsblaue Grüße Gabriel Klein

    • Hi Gabriel,

      das ist in etwa der gleiche Einsatzzweck für den ich meinen Rucksack nutze. Das ist ein Deuter Exp 12. Der hat 12 Liter Volumen und kann durch einen Reißverschluss um weitere 2 Liter erweitert werden. Da passt alles rein, was ich für eine Tagestour brauche. Werkzeug, Ersatzschlauch, Erste Hilfe, ein Schluss, eine Jacke usw. und natürlich eine 2 Liter Trinkblase. Wenn Du noch zusätzlichen Stauraum in Deinen Satteltaschen hast, dann würde es vielleicht auch ein noch kleinerer reichen, aber würde ich nicht empfehlen. Der 12er ist schon extrem handlich und hat trotzdem eine gute Größe, um ihn auch mal beim Städtetrip, im Zoo oder sonst wo mitzunehmen.

      Hoffe, das hilft Dir bei Deiner Entscheidung erst mal weiter!?
      Viele Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

«   »